Geschichten * Berichte * Timmerbruch * Tremonia * Tipps * Politik * Ruhrgebiet * Turfroute * Kochen * Restekiste


Zählerstand am 1. November 2021: 1.074.200 - Wie wird gezählt?
Letztes Update dieser Seite 04.11.2021

Ältere Beiträge - so sie denn zeitlos wichtig sind - findest Du im Archiv

Klar tut das irgendwie weh...

...wenn man das Boot leerräumt - das letzte Mal. Wenn alles, wirklich ALLES ´rausmuss. Wenn man in die hintersten Ecken kriechen muss, weil da irgendwo noch ein Legostein herumliegt, eine Schraube, ein lange vermisster kleiner Schraubenzieher. In diesem Winter betreue ich die Tremonia in Rünthe noch, im Frühjahr geht sie in den Osten, diese Überführung wird unsere letzte Fahrt sein. Das Antifouling habe ich noch einmal gestrichen, einen kleinen Lackschaden repariert, alles sonst ist bereit für den Winter.

Ich bekomme Emails und Nachrichten und sogar Telefonanrufe: JA, es stimmt, wir haben die Tremonia 2.0 verkauft. Schweren Herzens haben wir uns von dem Boot getrennt. Den Grund habe ich schon so oft erläutert, dass ich ihn singen könnte: war ich früher mehrfach im Jahr unterwegs, schon im Frühjahr mal eine kleine Holland-Runde, im Herbst noch mal kurz nach Emden - so blieb in den letzten Jahren meist nur ein Törn im Sommer übrig. Viele von euch hatten sich schon besorgt gezeigt ob der wenigen Fahrten im Jahr. Und sogar dabei diente das Boot zuletzt oft wochenlang "nur" als schwimmendes Ferienhaus vor Ort, ob am Krossinsee oder auf Texel, eben dort, wo die Familie Urlaub machte. Inzwischen ist für die gemeinsamen Urlaube noch ein Wohnmobil dazugekommen! Die tatsächliche Zeit an Bord wird also künftig noch geringer ausfallen. In diesem Jahr war ich zwar wieder viele Wochen unterwegs, aber das Boot hat allein in Spandau davon sieben Wochen auf mich gewartet! Der Familienzuwachs in der übernächsten Generation hat unser Leben völlig verändert, nimmt viel Zeit in Anspruch, eine schöne Zeit, eine Zeit, die man gerne mit den Enkeln verbringt. Doch dann stellt sich irgendwann unweigerlich die Frage, ob der Aufwand für ein eigenes Boot unter dem Strich dann noch zu rechtfertigen ist. Zumal sich am Horizont ohnehin auch aus Altersgründen ein Ende des Lebens als Skipper abzeichnet. Darum also unser Entschluss.


Tremonia 2.0 beim Anlegen in Spandau - beschrieben in Etappe 7. Foto von Christian B.

Natürlich wird es weiterhin Berichte und Geschichten geben, denn das Wasser lässt mich ja nicht los. Wir werden sicher wieder chartern. Meine beiden Leib- und Magen-Vercharterer, Yachtcharter Leeuwarden und Turskip Yachtcharter habe ich schon vorgewarnt ;-) Aber trotzdem fällt so eine Trennung schwer, sehr schwer sogar. Der Ausstieg aus dem Berufsleben 2010 hat schon einigen Trennungsschmerz erzeugt, der Rückzug aus der Politik 2020 war noch schlimmer. Aber das alles war nichts gegen eine Ende der Zeit als Skipper der Tremonia 2.0 - ein wirklicher Einschnitt, der mich lange Zeit vorher schon beschäftigt und belastet hat. Aber es ist wie es ist, alles andere wäre unvernünftig gewesen. Und natürlich muss ich meinen Titel - Käpt´n Kalle - NICHT abgeben, steht ja sogar als Künstlername im Personalausweis. Das war eine der eher lustigen Fragen auf facebook...

Hier könnt ihr den Sommertörn nachfahren...

Etappe 1: Das Vorspiel
Etappe 2: Berlin, Berlin I - DEK und Mittellandkanal
Etappe 3: Berlin, Berlin II - Elbe-Havel-Kanal und Havel
Etappe 4: Von Berlin zum Werbellinsee
Etappe 5: Der Werbellin - fast schon eine Liebeserklärung
Etappe 6: Der Finowkanal
Etappe 7: Zurück nach Berlin
Etappe 8: Heimwärts - von Berlin ins Ruhrgebiet

Neues Glück in Timmerbruch a.d. Timmer!

Nach meinen Coming-Out weiß es auch die Boots-Community: seit November 2020 gehe ich fremd! Um gut und ohne Langeweile durch die Corona-Zeiten zu kommen und die viele freie Zeit durch mein nunmehr mandatsloses Leben zu verarbeiten, baue ich an einer Modellbahnanlage. Und was soll ich euch sagen: ich habe zig Mails bekommen von Bootsfahrern, die auch "im Nebenberuf" eine Modellbahn haben! Wahrscheinlich werde ich eine neue Gruppe gründen, die "Anonymen Modellbahner". Meine werdende Anlage ist inzwischen auch online - Timmerbruch a.d. Timmer. Sogar in den paar Tagen "Heimaturlaub" habe ich neben dem Rasenm#her auch ein bisschen getimmert:


Landschaft im Rohbau - Hintergrundkulisse (Auhagen) geklebt - sieht doch schon gut aus!

Hier geht´s ab nach Timmerbruch!


Start in die Bausaison Winter 21/22 - Triebfahrzeugparade

Chartern in den Niederlanden?

Chartern in den Niederlanden? Ich empfehle zwei Vercharterer, bei denen ich selber schon sehr oft gechartert habe - früher, als wir noch kein eigenes Boot hatten und immer wieder zwischendurch, wenn ich etwa mit Freunden zusammen fahren wollte. In den Niederlanden kann man ohne Führerschein fahren, es gibt bei bei den Vercharteren eine ausführliche Einweisung und man kann sich dazu noch für einen Tag einen erfahrenen Skipper an Bord holen und den Urlaub so ganz entspannt beginnen. Das haben wir damals übrigens auch gemacht, bei unserem ersten Gehversuch auf dem Wasser. Und nach diesem ersten Tag wussten wir, wie man anlegt, wo man anlegen kann und kannten all´ die vielen kleinen und großen Geheimnisse des Bootfahrens.

2020 - Tremonia im WDR-Fernsehen...

...statt Hiddensee und Boddengewässer war es im Sommer 2020 der Wesel-Datteln-Kanal - und da hat mich ein Film-Team begleitet. Das Ergebnis ist unter Heimatflimmern in der WDR-Mediathek zu sehen! Über die Dreharbeiten an Bord unter Corona-Bedingungen gibt es jede Menge Fotos im Törnbericht:
Sommertörn 2020
Der Film im wdr


Der WDR an Bord - auch das im Sommer-Bericht!

Die Wetter, Tiden- und Störungsseite...

...ideal für die Törnvorbereitungen: so mache ich es, das sind meine Links und meine Tipps. Gerade aktualisiert!
Wetter, Tide, Brückesperrung und Schleusenstörung

Ende der Amstzeit...

...das sagt die Presse dazu!

Spenden für die Seenotretter

Es gibt endlich eine Spendenadresse, denn bei den Geschichten VON Bord wird seit 2013 für die Seenotretter gesammelt (bisher über 9.500€!) und jetzt wird natürlich auch bei den Geschichten ÜBER Bord für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger dafür gesorgt, dass den Seenotrettern auch in Corona-Zeiten nicht die Puste ausgeht.

Die Geschichten ÜBER Bord...

...sind die Online-Version der Geschichten VON Bord - durch Corona geboren - insgesamt acht verschiedene Clips unterschiedlicher Länge gibt es, einfach mal hier klicken!

Und eine besonders saubere Seite:
Tipps zum Klarschiff-machen direkt vom Putzteufel


Damit wir Freunde bleiben...

...ich freue mich immer wieder über Emails zu meinen Berichten und zu dieser Internet-Site. Ich helfe auch gerne mit Tipps und Hinweisen zu geplanten Törns. ABER: Ich bin nicht in der Lage, komplette Reisen mit detaillierten Vorschlägen und Alternativen vorzubereiten - vor allem habe ich dazu keine Lust, wenn ich so "nette" Mails erhalte wie "Wir wollen von dann bis dann hier oder dort hin - unser Schiff ist 4m breit hat diesen oder jenen Tiefgang, bitte machen Sie uns doch mal Routen-Vorschläge - wir haben aber einen Hund, also keine Anlegestellen ohne Landgang" usw. usw. - das läuft nicht und ich glaube, das sieht auch jeder ein, oder?

Und NEIN - bei uns kann man nicht mitfahren - weder im Sinne von "Hand gegen Koje" noch gegen "eine angemessene Kostenbeteiligung" - die Tremonia 2.0 ist ein klassisches Familienboot und das wird auch so bleiben!

Hier sind alle meine Lieblinks

www.besanschot-an.de www.turfroute.de www.krachhalse.de

Besucher werden seit Juni 2018 über Top100sail.com gezählt - das Logo findest Du auch auf vielen weiteren Seiten dieser Site. Macht aber nichts, denn der Zähler bei Top100sail hat eine achtstündige Reload-Sperre. Wer also einmal gezählt wurde, wird frühestens acht Stunden später erneut als Besucher registriert. Dauerklicker haben also keine Chance. Dort können auch die aktuellen Zahlen angesehen werden. Der Zählerstand dort gibt also nur die Zahl der Besucher wieder, nicht die Zahl der angeklickten Seiten. Wer es ganz genau wissen will: Zu dem Stand bei Top100sail.com müssen exakt 487.006 Besucher hinzugezählt werden, das war die Zahl bevor ich mich vor einigen Jahren dort registrieren ließ. Zurück

Diese Seite ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Hier geht´s zur Sitemap