Die Ruhr von Duisburg bis zur Zornigen Ameise

Etappe 1: Von Duisburg nach Mülheim

Bericht von Karl-Heinz Czierpka

Erste Schleuse - Schleuse Raffelberg - mit Funk ausgestattet (keine Selbstverständlichkeit auf der Ruhr) und der Schleusenmeister weist uns an den Wartesteg für Sportboote.

Nach kurzer Wartezeit hat er die Schleuse unten, wir können zur Bergfahrt einlaufen.

Mit 142 Metern ist es die letzte große Schleuse und sie bringt uns 6,90 Meter nach oben, danach sind die Kammern erheblich kleiner, so klein, dass wir die erste Einfahrt gar nicht als solche wahr genommen haben, aber davon gleich mehr.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.