Himmelfahrtstörn durchs Ruhrgebiet - 2006

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

3. Teil: Die Ruhr mit Mülheim und dem G-Kat

Unter der Mintarder Brücke nähert sich uns ein weiteres Unikat: Das Wikinger-Schiff aus der Mülheimer Flotte ist unterwegs auf großer Fahrt, witzige Idee für einen Vatertags-Ausflug.

Die Crew ist gut in Form - man(n) macht richtig Geschwindigkeit und der (Profi)-Bootsmann am Ruder hat seine Freude an der motivierten Mannschaft.

Zur Flotte gehört neben den "Tretbooten" vom Typ Escargot auch noch eine schicke Fähre. Auf der schon erwähnten Fahrt mit der Heisingen hat Mülheims sympathische Oberbürgermeisterin Doris Mühlenberger angekündigt, die Flotte weiter ausbauen zu wollen - da wächst also im Rhein-Ruhr-Hafen eine kleine schicke Armada der friedlichen Art heran. Als Dortmunder werde ich da von Schreikrämpfen geschüttelt wenn ich realisiere, was anderswo möglich ist. Meine sonst hochgeschätzten Kollegen aus der Dortmunder Politik haben sich von der unheiligen Allianz aus Ruderclub und Hafengesellschaft das Ammenmärchen aufschwatzen lassen, in Dortmund würde so etwas nicht funktionieren. Und darum bleibt Deutschlands sechsgrößte Stadt sportbootmäßig allerhinterste Provinz - schaut mal nach Mülheim, die wissen, wie es geht!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.