Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 1: Dortmund-Ems-Kanal bis Bevergern

Dafür ist der Blick in die Nähe viel schöner - es summt und brummt überall und inzwischen merkt man, dass die Landwirte anscheinend nicht mehr so viel spritzen und auch nicht mehr am Ackerrand. Dort wird es zunehmend bunter. Und dazu dieser herrliche Geruch - ich habe als Kind ja viele Ferien in Münsterland und Soester Börder verbracht. Wiesen und Felder, dazu Vieh auf der Weide - eine wunderbare Komposition, die mich immer wieder eigentümlich berührt.

Auch das ein Stück Kindheit: Hier liegt die Teutoburger-Wald-Eisenbahn - TWE - jedenfalls die alten Schwellen. Riesenberge der abgebauten Strecken. Für meine Cousins und Cousinen hier oben war diese Kleinbahn enorm wichtig. Zur Schule, zum Sport, zum Date - damals sagte man Verabredung dazu - immer war die TWE mit im Spiel, der Pängel-Anton, weil an jedem Feldweg gebimmelt und gehupt werden musste. Und es gab viele Feldwege, sehr viele.

weiterlesen

3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0