Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 2: Auf dem Mittellandkanal MLK bis Hohenwarthe

Edesbüttel direkt an der Liegestelle ist so wie es der Name vermuten lässt, ein kleines Dorf und wenn man mit dem Fahrrad fährt muss man echt aufpassen: Kaum hat man das Ortseingangsschild registriert ist man auch schon am Ortsausgangsschild vorbei. Bushaltestelle, 12 mal am Tag fährt er in die Kreisstadt - das war´s. Calberlah ist da schon anders, aber wenn man den Ort von der Liegestelle erreicht, kommt man meist nicht am ersten Kreisverkahr vorbei: Der Netto hat alles, was man an Bord braucht. Dazu gibt es dort einen Bäcker, der auch sonntags öffnet. Was will man mehr? Dennoch lohnt sich der Weg in den Ort. Ein kleines Städtchen, dass mich beeindruckt hat. Oder besser: beeindruckt hat mich die Ortspolitik. Entweder die haben einen geheimen Schatz gehoben oder irgend jemand schanzt denen Geld zu.

5.000 Einwohner - inklusive der sechs Dörfer ringsherum - und dennoch alles da: Apotheke, Ärzte, Schulen, die Bushaltestellen allesamt barrierefrei ausgebaut, im "Stadtbild" viele gepflegte Grünanlagen, Kneipe, griechisches Lokal - und eine wunderschöne Lindenallee, die Bahnhofsstraße. Diese allerdings endet heute an einer grünen Mauer, dahinter rauschen die ICEs mit 200km/h durch den Haltepunkt, der stündlich von einem Regionalzug bedient wird. Die Bausubstanz top, 95% Ein- und Zweifamilienhäuser, viele verzichten auf Zäune. Dass das klappt, ist bei einer solchen Population allerdings auch nicht verwunderlich. Wie dem auch sei - wenn ihr in Edesbüttel liegt, schaut euch Calberlah mal an...

weiterlesen

6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0