Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 3: Elbe-Havel-Kanal und Untere-Havel-Wasserstraße

Und trotz vieler Bauten, trotz Landeshauptstadt - Potsdam ist auch landschaftlich einfach nicht zu übertreffen. Viel Wasser und ganz viel Grün - hier die Ausfahrt in Richtung Berlin.

Entsprechend boomt hier auch der Wassertourismus, viele Yachthäfen, viele Vercharterer und viele seltsame Dinge auf dem Wasser. Bei kräftigem Wind war diese "Insel" ein Spielball der Elemente, sie torkelte mehr als sie fuhr. Nicht alles was schwimmt taugt eben als Boot...

Und wieder diese fatale Kombination: Viel Fahrgastschifffahrt, Berufsschifffahrt und dann auch noch unerfahrene Menschen mit ungeeigneten Wasserfahrzeugen. Hier in der Engstelle an der Neuen Fahrt - voraus an Steuerbord der große Hafen der Fahrgastschiffe. Alle naselang kommt von dort einer der dicken Pötte achteraus und dreht in die Neue Fahrt. Wenn man hier fährt gilt nur eines: Sehen, dass man schnell durchkommt. Der hier schlich mit etwa 3km/h durch die Fahrt - grauslich. Und prompt drehte einer der Dampfer auf. Da war Holland in Not. Unnötige Begegnung.

weiterlesen

4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0