Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 4: Da weiß selbst der Skipper noch nicht, wohin ihn der Wind treibt...

Schleuse Plötzensee stoppt mich - die Moby Dick muss erst nach unten. Seit der Sperrung der Spandauer Schleuse muss alles hier durch. Im letzten Jahr wurde sie gar nicht mehr bedient, wegen Personalmangels! Nun ist das Personal der Schleuse Spandau frei und man ist froh, eine Alternative für die Schifffahrt zu haben. Hoffentlich hält sie durch. Immer die gleiche Leier, jahrzehntelange Vernachlässigung verzeiht Technik einfach nicht, irgendwann ist Schluss. Und gerade hier in Berlin hängen tausende von Arbeitsplätzen an der Funktion der Wasserwege und ihrer Schleusen. Moby Dick - treue Leser erinnern sich: die war 2013 hinter uns, als die Windhose für Karussellfahrten mit vollständigem Verlust der Sicht und damit auch der Orientierung sorgte. Wegen ihr habe ich damals echt Bammel gehabt, denn wir wussten gefühlt eine Ewigkeit nicht, ob wir noch im Fahrwasser waren und wie weit die Moby noch hinter uns war. In der Realität hat der totale Kontrollverlust nur zwei Minten gedauert - er wirkt bis heute nach. Letztlich hat dieses Erlebnis dafür gesorgt, dass ich damals schnell einen AIS-Empfänger und seit 2018, weil endlich bezahlbar, auch einen Transponder an Bord habe.

Eine gute halbe Stunde später geht´s auch für uns zu Tal. Hinter mir liegt ein schwimmender Koloss mit 2 x 60PS - die Außenborder sind weit voneinander entfernt an den Ecken des Pontons montiert. Wer damit umzugehen weiß, kann die Kiste daher sicher auch bei Wind ganz gut steuern. Trotzdem tue ich mich noch immer schwer mit diesen Gebilden. Aufs Wasser gehören Schiffe, nicht "sowas" - aber da bin ich wahrscheinlich einfach nur altmodisch.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0