Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 4: Da weiß selbst der Skipper noch nicht, wohin ihn der Wind treibt...

Und eine enge Brücke - Schillingbrücke - tückisch: die Bögen liegen nicht in der Flussrichtung, sie verläuft schräg und damals hat man dann eben die Bögen zwar quer zur Straße aber damit eben nicht in Flussrichtung gebaut. Also muss man zunächst einmal deutlich an die Seite gehen, um den Gegenverkehr sehen zu können. Nur aufs AIS verlässt sich natürlich niemand!

Lieblingsbrücke - zusammen mit einem Niederländer warte ich auf die vielen Fahrgastschiffe. Das AIS zeigt schnell die Lücke, die wir zum Durchschlüpfen brauchen. Auch das niederländische Boot hat einen Transponder, wir haben uns schon mehrfach in den letzten Tagen gesehen, der Skipper begrüßte mich heute Morgen an der Schleuse mit heftigem Winken. Man hatte wohl in Charlottenburg oder Moabit übernachtet.

Durch und Blick zurück - einfach schön, die Oberbaumbrücke!

weiterlesen

10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0