Berlin, Berlin - wie, schon wieder?

Etappe 5: Die Obere Dahme bis Märkisch Buchholz

Vor mir ülmt sich ein Verdränger durch den Morgen, die Dieselmotoren werden in diesen Revieren einfach nicht warm und das scheint hier ein etwas älterer Vertreter der Selbstzünder zu sein. Der 75-5 in der Tremonia ist nach 10 Minuten auf Betriebstemperatur, trotzdem merke ich nach zwei drei Tagen in Revieren mit 8km/h Höchstgeschwindigkeit, dass der Motor etwas mehr raucht als sonst. Darum wird jede Seestrecke mit dem Hebel auf dem Tisch passiert. Da kann er dann laufen, der Diesel.

Es geht über die Dahme vorbei an Bindow und Gussow auf den Dolgensee. Überall zwischendurch kleine Badestellen, Anlegestellen für Kanus unter dem Bäumen.

Und am Ende der Straße steht ein Haus am See - so ähnlich wird es Peter Fox durch den Kopf gegangen sein wie hier. Große Ufergrundstücke, die Häuser meist aufwändig saniert, manchmal sind es Neubauten. Den einen oder anderen architektonischen Ausreißer gibt es auch - nicht jede innovative Idee passt zu einem solchen Ort. Hier stimmt alles.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0